Freiwillige Feuerwehr der Stadt Langenhagen - Jahresbericht der Kinderfeuerwehr Krähen 
zurück zur Übersicht


Jahresbericht der Kinderfeuerwehr Krähen

Jahresbericht der Kinderfeuerwehr Krähenwinkel 2017
Vorab kann ich sagen, das vergangene Jahr war für die Kinderfeuerwehr ein erfolgreiches Jahr!
Mit 10 Kindern wurde im Januar des letzten Jahres begonnen. 1 Kind ist leider ausgetreten. Dennoch konnten wir wieder 3 Kinder im Alter von 10 Jahren an die Jugendfeuerwehr übergeben.
Erfreulich ist aber auch, dass wir Neuzugänge zu vermelden haben. Es kamen 3 Mädchen und 9 Jungs neu hinzu, im Alter von 6/7 Jahren. Damit sind wir zum 31.12.2017, 4 Mädchen und 14 Jungs = 18 Mitglieder in der Kinderfeuerwehr.
18 Kinder, zum Teil ziemlich arbeitswütige Kids, eben Fw. Flöhe, die es mit jedem Feuer aufnehmen würden, wenn sie es nur dürften. Zu den 18 Kinder haben wir bis heute noch 8 Kinder auf der Warteliste stehen.
Derzeit werden die Kinder von 6 aktiven Feuerwehrleuten betreut. Bei Bedarf stehen uns auch 2 Eltern-Mamas zur Verfügung.
Auf das Jahr geschaut, wurden 20 Dienstnachmittage mit reger Teilnahme absolviert. Die Themen der 14 tägigen Dienste waren informativ und auf jeden Fall abwechslungsreich. Geübt wurde die Eisrettung (praktisch mit Leiterteilen in der Wache), der Löschangriff in Theorie und Praxis, kleine Erste-Hilfe Maßnahmen, den Notruf absetzen sowie Geräte u. Fahrzeugkunde.
Viel Spaß hatten wir auch an Spielnachmittage, sowie am Oster-und Weihnachtsbasteln (bis auf die Heissdüsen, die lieber täglich Schläuche rollen würden.)

Zu den Aktivitäten 2017:
- Wir besuchten gemeinsam mit der gesamten Stadtkinderfeuerwehr (derzeit rund 81 Kinder, davon 52 Jungs und 29 Mädchen) den Dinopark in Münchenhagen. – In Godshorn wurde auf Stadtebene die Kinderflamme abgenommen. Alle Teilnehmer haben die Prüfung natürlich bestanden. - Teilnahme bei der Flurreininung - Beim Schützenausmarsch - Im Sommer hatten wir einen Grillnachmittag an dem auch die Eltern dabei waren. An diesem Tag wurden die 3 Jungs gebührend verabschiedet und der Jfw. übergeben. - Den Jahresabschluss haben wir mit einer gemeinsamen Weihnachtsfeier ausklingen lassen, dazu gab es lecker Pommes frites mit Chicken Mc. Nuggets

Im Rahmen der allgemeinen Brandschutzerziehung, erfolgte jeweils einen ca. 2 std. Einblick in die Arbeit der Feuerwehr. Folgende Einrichtungen besuchten unsere Wache: - Kindergarten Montessori- Kaltenweide - eine 3. Klasse der Grundschule Krähenwinkel - eine Sprachlernklasse des Gymnasiums Langenhagen (Migranten ) - und die Flüchtlingsunterkunft Bauernpfad

Wenn diese Jahr gut läuft und alle Kinder dabei bleiben, dann können wir erneut 3 Kinder im Sommer in die Jugendfeuerwehr abgeben. Was, bezogen auf die Warteliste der Kifw. erfreulich ist.

Rückblickend wechselten nach den 7,5 Jahren Kifw. 26 Kinder in die Jugendfeuerwehr. Das nicht jeder dabei bleibt ist wohl Sache der Natur, oder der Playstation 4 oder ähnliches. Jedoch ist es insgesamt ein erfreuliches Ergebnis, wie ich meine.



Kurz bevor ich jetzt zum Abschluss komme, möchte ich noch etwas sehr erfreuliches erwähnen, was erstmalig im Stadtgebiet erfolgt, .....
….und zwar, dass wir heute 4 Jugendliche haben, die seit der Gründung der Kinderfeuerwehr dabei waren und zur Jugendfeuerwehr wechselten und heute mit Freude in die „Aktive Wehr“ übertreten.
Schön das es euch bei uns gefällt und wie es scheint haben Wir, wie auch Ihr, alles richtig gemacht.

Ich möchte mich auf diesem Wege bei meinem Stellv. Richard Hoops und dem ganzen Betreuerteam bedanken, aber natürlich auch bei ALLEN Unterstützern, denn ohne EUCH wäre vieles einfach nicht möglich gewesen.
Ich danke für Eure Aufmerksamkeit und Wünsche der Versammlung noch einen guten Verlauf.

Frank Decker Kinderfeuerwehrwart


Bericht erfasst von Olaf Grass
Erstellt am: 21.01.2018 um 20.12 Uhr