zurück zur vorherigen Seite


Bombenräumung

Alarm: 04.12.2017 um 21.30 Uhr
Ortsfeuerwehren: Eng (LF8-MTF) | Gds (LF16-GWMess-ELW-MTF) | Lgh (ELW-MTF) | Kwd (ELW2-MTF) | Krw (MTF-GWASU) | Sbg (MTF) | StBM | Stadt (KDOW2-Pressesprecher-FB-San)
Einsatzart: Techn. Hilfeleistung (OV)
Einsatzort: Langenhagen, Airport Hannover-Langenhagen

Bei Bauarbeiten auf dem Vorfeld des Airports wurde am Vormittag eine amerikanische Weltkriegsbombe gefunden. Nach einer Entscheidung des Kampfmittelräumdienstes musste die Bombe noch am Abend entschärft werden.

Die Verantwortlichen der Stadtfeuerwehr wurden gegen 14:00 Uhr über die möglichen Maßnahmen informiert. Im Verlauf wurden feuerwehrseitig alle Vorkehrungen für eine reibungslose Evakuierung getroffen. Am Abend nahm der Gefahrenabwehrstab der Stadt Langenhagen seine Arbeit im Feuerwehrhaus Langenhagen auf. Von hier aus wurde der Gesamteinsatz koordiniert. Insgesamt 79 Einsatzkräfte der Stadtfeuerwehr begannen um 22:00 Uhr mit den ersten Evakuierungen und der Kontrolle des umfangreichen Technikbereiches. Nach Landung des letzten Flugzeuges konnten die restlichen Areale - insbesondere die großflächigen Parkhäuser - kontrolliert werden.

Gegen 1:00 Uhr konnten die kontrollierenden Maßnahmen abgeschlossen werden und die Einsatzkräfte einrücken. Die Verpflegung der Einsatzkräfte wurde durch den 15. Einsatzzug der Johanniter Langenhagen übernommen.


Einsatz erfasst von Stephan Bommert

Einsatzbilder