Tanklöschfahrzeug 16/25

Funkrufname: Florian Hannover-Land 32-24-20
Hersteller: Mercedes Benz / FGL
Baujahr: 1994
Gewicht: 12 Tonnen
Besatzung: 1:5

Beschreibung

Das Tanklöschfahrzeug (TLF) ist durch seinen großen Wassertank das erstausrückende Fahrzeug der Ortsfeuerwehr bei PKW-, Container- und Laubenbränden. Es besitzt eine festeingebaute Pumpe (1600 l/min) und einen 2.500 l fassenden Wassertank. In sechs Kanistern werden insgesamt 120 l Schaummittelkonzentrat mitgeführt. Die Besatzung in Form einer Staffel (Gruppenführer, Maschinist, Angriffs- und Wassertrupp) ermöglicht das schnelle Vornehmen eines Löschangriffes, insbesondere über den 30 m langen Schnellangriff.

Für einen Löschangriff stehen unter anderem vier Atemschutzgeräte (zwei im Mannschaftsraum zum Anlegen auf der Anfahrt), diverse Schläuche und eine Schaumausrüstung zur Verfügung.

Neben den Geräten und Armaturen zur Brandbekämpfung sind Geräte für die erweiterte technische Hilfeleistung vorhanden. Der hydraulische Rettungssatz, bestehend aus einer Schere und einem Spreizer, die vier Hebekissen und weiteres Equipment ermöglicht die Rettung von Patienten aus verunfallten Fahrzeugen. Mit einer Lichtbrücke (2 x 1000 Watt, Halogen) und dem dazugehörigen Stativ kann eine Einsatzstelle ausgeleuchtet werden.

Auf dem Dach werden weiterhin eine Klappleiter (Rettungshöhe 1 OG.) und eine vierteilige Steckleiter (Rettungshöhe 2. OG.) gelagert.

Besondere Geräte:

Hydraulisches Rettungsgerät

Schere und Spreizer

Butter weich durch Stahl und Lasten anheben, Gegenstände aufspreizen.

Hebekissen

Hebekissen

Tonnenschwere Lasten durch die Kraft der Luft anheben.

Schaummittel

Schaummittel

Feuer schnell, effektiv und ohne großen Wasserschaden bekämpfen.

Druckbelüftung

Druckbelüftung

Verqualmte Bereiche blitzschnell rauchfrei bekommen.

Alle Fahrzeuge aus Godshorn