Freiwillige Feuerwehr der Stadt Langenhagen - Neues Aushängeschild für die Ortsfeuerwehr 
zurück zur Übersicht


Neues Aushängeschild für die Ortsfeuerwehr

Nur ein paar Schritte von der Feuerwache an der Konrad-Adenauer-Straße entfernt, erhält die Freiwillige Ortsfeuerwehr ein wetterbeständiges Aushängeschild: die Fassade des Trafohäuschens am Parkplatz des Schulzentrums. Das Löschfahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen H-L 31 war bereits deutlich zu erkennen, als sich Bürgermeister Mirko Heuer, Langenhagens Ortsbrandmeister Jens Heindorf und Stadtjugendfeuerwehrwart Manuel Armas Sabor am Mittwoch, 18. April, direkt am Objekt über den Fortschritt der Neugestaltung informierten.

Fassadengestalter aus Potsdam sind seit Montag dabei, auf den vier Wänden eine Silhouette Langenhagener Gebäude entstehen zu lassen: In den Grenzen des Stadtgebietes platzieren sie die Wappen der sechs Ortswehren. Sie bringen das Maskottchen der Stadtjugendfeuerwehr Langenhagen zur Geltung und lassen das Löschfeuerzeug entstehen. Alle Motive sind spätestens Donnerstagvormittag fertiggestellt.

„Ich bin begeistert“, sagte Heindorf angesichts des Geschenkes zum 125. Jubiläum der Ortsfeuerwehr Langenhagen. Dieses sollte bereits im vergangenen Jahr überreicht werden. Durch das Wetter verzögerte sich das Vorhaben jedoch, weshalb Feuerwehr-Vertreter im Dezember symbolisch und quasi als Vorgeschmack eine große Tafel überreicht bekommen hatten. Es wird demnächst seinen Platz in der Feuerwache einnehmen. Sein Anblick bleibt damit vorrangig den Mitgliedern und Besuchern der Freiwilligen Ortsfeuerwehr vorbehalten.

Dagegen ist das neue Aushängeschild an der Konrad-Adenauer-Straße präsenter. „Toll, dass es lange vor der S-Gard Safteytour in Langenhagen am 25. und 26. Mai fertig ist“, sagt Heindorf. „Alle Feuerwehrleute, die am Freitag zu den Fort- und Weiterbildungsworkshops kommen, werden es ebenso sehen wie alle Besucher der offenen Veranstaltung am Samstag auf dem Marktplatz.“

Bericht: Juliane Stahl
Fotos: Sabine Mossig
(beide Stadt Langenhagen)


Bericht erfasst von Christian Hasse
Erstellt am: 22.04.2018 um 12.59 Uhr