Freiwillige Feuerwehr der Stadt Langenhagen - Jahreshauptversammlung 2018 

zurück zur Übersicht


Jahreshauptversammlung 2018

Oftmals blicken freiwillige Feuerwehren in ihren Jahresberichten auf ein „ereignisreiches Jahr“ zurück. Das stimmt auch. Viele geleistete Einsätze, unzählige Übungsdienste und dann noch das Engagement in der Ortsgemeinschaft. Doch bei vielen Einwohnern fehlt leider der Bezug zur örtlichen Feuerwehr, weshalb die ehrenamtlichen Strukturen oftmals als Berufsfeuerwehr angenommen werden.

Im Jahresbericht der Ortsfeuerwehr Godshorn blickten nun auch Karsten Habermann (Ortsbrandmeister) und Michael Schuster (stellv. Ortsbrandmeister) auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Und als solches kann man das Jahr 2017 ausnahmsweise auch bezeichnen: noch nie in der 125 jährigen Geschichte wurden die ehrenamtlichen Kräfte derart oft zu Einsätzen alarmiert. Insgesamt 138 Einsätze, aufgeteilt in 36 Brandeinsätze, 56 technische Hilfeleistungen, sieben Gefahrgutalarme und 39 Fehlalarme, wurden abgearbeitet. Die einsatzstärksten Monate waren übrigens der Juli und Oktober. Die beiden Unwetterlagen im Juni und Oktober führten zu diversen Einsatzstellen. Gesamtlänge aller Einsätze: 1743 Stunden.

Ereignisreich waren auch die 4588 Stunden Aus- und Fortbildung. Der Fokus der Ausbildung lag insbesondere im Atemschutznotfallteam, dem Betriebspersonal für den Einsatzleitwagen, dem effektivem Schlauchmanagement und dem schnellen Öffnen von Türen. Letztendlich wurde jede Einsatzkraft im Durchschnitt 60 Stunden aus- oder fortgebildet.

Mit Ablauf des 31.12.2017 bestand die Ortsfeuerwehr aus einer 76 Personen starken Einsatzabteilung sowie acht Ehren- und 22 Altersmitgliedern. In den beiden Nachwuchsabteilungen engagierten sich 15 (Kinderfeuerwehr, sechs bis zehn Jahre) und 22 (Jugendfeuerwehr, zehn bis 16 Jahre) Mädchen und Jungen. Nicht unerwähnt sollen die 187 fördernden Mitglieder sein. Durch ihre Unterstützung wird letztendlich die Arbeit in allen Abteilungen ungemein gefördert. Vielen Dank dafür!

Der Anteil unserer weiblichen Mitglieder liegt über alle Abteilungen gelegt bei knapp 20 % - erfreulich, die Zahlen steigen. Ortsbrandmeister Habermann dankte in seinem Bericht insbesondere Sandra Reck und Tim Bogorell, die die Leitung der beiden Nachwuchsabteilungen innehaben. Beide Abteilungen konnten auch im vergangenen Jahr weitere Mitglieder gewinnen. Die gute Jugendarbeit der letzten Jahre setzte sich fort.

Bei dieser hohen Belastung dankte Habermann den Partnerinnen und Partnern der Kameradinnen und Kameraden. Ohne deren Verständnis und Unterstützung wäre die Arbeit in einer freiwilligen Feuerwehr nicht möglich. Einen weiteren Dank richtet Habermann an seinen Stellvertreter für die unterstützende reibungslose Zusammenarbeit.

Im weiteren Verlauf der Jahreshauptversammlung wurden folgende Kameraden befördert:

Hauptfeuerwehrmann
// Sascha Flörke
// Tobias Japke

Erster Hauptfeuerwehrmann
// Dennis Dargel
// Stephan Schmidt

Oberlöschmeister
// Jan Heine
// Martin Erche Opitz

Hauptlöschmeister
// Thorsten Kafurke


Bericht erfasst von Stephan Bommert
Erstellt am: 14.01.2018 um 09.26 Uhr

Bilder