Freiwillige Feuerwehr der Stadt Langenhagen - Einsatzübung bei der Firma TNT 
zurück zur Übersicht


Einsatzübung bei der Firma TNT

Am Samstagmorgen gegen 9:41Uhr kam es im Werkstattbereich bei der Firma TNT Express in der Heinz-Peter-Piper-Str. - westlich des Geländes zu einer Verpuffung. Dabei stürzte ein Mitarbeiter in die Werkstattgrube.

Einige Mitarbeiter der Firma TNT, die diesen Vorfall aus dem Hallenbereich mitbekommen haben, eilten sofort zum Werkstattbereich. Kurz vor dem Werkstattbereich befindet sich ein Gefahrstofflager. Einer der Mitarbeiter stürzte über einen Karton mit unbekannter Gefahrstoffbeschriftung. Ob und wie weit sich der austretende Stoff gesundheitsgefährdend auswirkt ist nicht bekannt.

Da die Firma über eine Brandmeldeanlage verfügt, löste die Anlage kurz nach der Verpuffung aus, sodass die Regionsleitstelle informiert wurde.

Die Regionsleitstelle hat zu dem Zeitpunkt der Alarmierung der Brandmeldeanlage noch keine Informationen über die entstanden Situation bei der Firma TNT Express GmbH in der Heinz-Peter-Piper-Str. und alarmiert die zuständige Ortsfeuerwehr Engelbostel mit dem Alarmstichwort O – Ausgelöste Brandmeldeanlage.

Nach Auslösung der Brandmeldeanlage im gesamten Hallenkomplex der Firma TNT begaben sich alle Mitarbeiter zu den vorgegebenen Sammelstellen. Bei der Feststellung der Vollzähligkeit am Sammelplatz durch einen zuständigen Mitarbeiter ist es zunächst nicht aufgefallen, dass ein Mitarbeiter fehlt.

Dieser angesprochene Mitarbeiter befand sich im Verlauf der Übung im östlich liegenden Bürogebäude. Er kann sich nur eingeschränkt bewegen, er verweigert aus Angst über das Treppenhaus das Gebäude zu verlassen. Der Mitarbeiter wurde im Übungsverlauf über die Drehleiter gerettet.

Da die zunehmende Rauchentwicklung im Werkstattbereich und der vermisste Mitarbeiter einem weiteren Mitarbeiter am Sammelplatz große Sorge bereitet, informierte er über die Notrufnummer die Feuerwehr und berichtete von dem Vorkommnissen der letzten Minuten.

Daraufhin informierte die Regionsleitstelle das erste Fahrzeug, das auf der Anfahrt zur Einsatzstelle ist, über die derzeitige Situation. Die alarmierte Ortsfeuerwehr Engelbostel hat sodann weitere Ortsfeuerwehren nachgefordert, um eine adäquate Menschenrettung, Brandbekämpfung, Löschwasserversorgung und Menschenrettung über die Drehleiter einleiten zu können.

Übungsziele:
// Die Kameradinnen und Kameraden zu sensibilisieren, dass aus einer Routinen-Alarmierung eine ernstzunehmende Lage entstehen kann.
// Die ersteintreffenden Führungskräfte, ggf. auch schon auf der Anfahrt Entscheidungen treffen und diese an der Einsatzstelle umsetzen. (z.b. Nachforderung weiterer Einsatzkräfte)
// Die Festigung der Zusammenarbeit mehreren Ortsfeuerwehren.
// Ein Bereich der Einsatzleitung gebildet wird, an dem alle Koordinierungsmaßnahmen zusammenlaufen.
// Die Besonderheit der Löschwasserversorgung auf dem Gelände geübt, ggf. sogar erst am Tag der Übung erkannt und umgesetzt wird.
// Die Firma TNT Express GmbH die vorgeschriebene Brandschutzübung unter realitätsnahen Voraussetzungen erfüllen kann.
// Die an diesem Tag beschäftigten Mitarbeiter die Abläufe von der Alarmierung über den Sammelplatz bis zum Eintreffen der Feuerwehr erleben und nachvollziehen können.


Bericht erfasst von - - -
Erstellt am: 28.08.2016 um 16.36 Uhr